28. Juli 2021 Es ist wieder einiges passiert in den letzten Tagen, was einen Blogartikel rechtfertigt. Nachdem wir Tustan bei Regenwetter besichtigt und danach noch zwei Regentage erlebt hatten, brennt die Sonne nun wieder ziemlich stark. Unsere Fahrt ging weiter durch die Kapraten in Richtung Süden zunächst. Bei Svaljava füllten wir mal wieder unsere Vorräte auf. Da wir keinen Kühlschrank besitzen, hat es sich eingespielt, etwa alle drei bis vier Tage einzukaufen. Obwohl unsere Vorräte,...

23.7.2021 Da die Einreise nach Russland über die Landgrenzen für uns noch immer nicht erlaubt ist, haben wir uns für einen Abstecher in die ukrainischen Karpaten entschieden. Auf dem Weg dorthin lag Tustan, eins der bekanntesten Touristenziele in der Region. Felsformationen, auf denen im Mittelalter eine Holzfestung stand, sind nun über eine Art Hühnerleiterstege zu besichtigen. Da es regnete, war der Besucherandrang überschaubar. Mit uns lief eine Gruppe Schlümpfe über das Gelände –...

Juli 2021 Nun sind wir ein paar Tage in der Ukraine und versöhnen uns langsam mit diesem Land. Die Straßen sind gar nicht überall, sondern nur meistens (sehr) schlecht. Und es gibt schon auch Plätze, an denen sich das Verweilen lohnt. Wenn auch nicht immer dort, wo man sie gern hätte. Die Menschen sind freundlich, meist zurückhaltend und irgendwie auch nicht auf Touristen eingestellt. Wir haben bisher kein einziges ausländisches Kennzeichen entdecken können. Vor Kuschelcampern sind wir...

7.7. bis 13.7. 2021 1272km Eine ganze Menge Unterwegssein in kurzer Zeit. Von „langärmlig und feste Schuhe-Wetter“ in Deutschland über angenehm wechselhaft in Polen zu richtig heiß in der Ukraine. Wir waren zügig unterwegs für unsere Verhältnisse, 250km am Tag sind mit einer Maximalgeschwindigkeit von 70km/h und dem einen oder anderen Stau an den Mautstationen in Polen ein tagfüllendes Programm. Schlafplätze für eine Nacht müssen auch nicht zu sorgfältig gewählt werden, wir...

Es geht wieder los!
Die Zeit ist gekommen, wieder aufzubrechen. Was wir planen, wohin die Reise gehen soll, wann wir starten. Das erwartet euch hier in den nächsten Wochen und Monaten.

2017/18 Baltikum, Balkan · 14. März 2018
Natürlich hatten wir nicht immer nur Glück auf unserer Reise. Da schepperte schon mal der Auspuff über den lettischen Asphalt. Da tropfte mal das Regenwasser auf unser Faultier. Oder es entpuppte sich der schmale Feldweg, an dessen Ende einer der schönsten Plätze hätte liegen können, als Sackgasse. Das alles und noch viel mehr gehört aber zu einer solchen Reise dazu. Keine Minute war verschwendete Zeit, wenn ich bedenke, was ich dabei alles über mich, das Reisen und das Leben gelernt...

2017/18 Baltikum, Balkan · 06. März 2018
Von Rijeka in Kroatien nach Ljubiljana in Slowenien führt eine sehr gut ausgebaute, mautpflichtige Autobahn. Jedenfalls auf kroatischer Seite. In Slowenien geht sie nämlich in eine holprige, schmale Landstraße über und zu allem Überfluss beginnt es ordentlich zu schneien. Obwohl wir eigentlich viel lieber auf Autobahnen verzichten, können wir es unter diesen Umständen kaum erwarten sie endlich zu erreichen. Von Slowenien bekommen wir auf diese Weise natürlich wenig zu sehen. Schneller...

2017/18 Baltikum, Balkan · 03. März 2018
Kroatiens Küstenstraße war einer der Streckenabschnitte, auf die wir uns am meisten gefreut haben. Und wir sind nicht enttäuscht wurden! Südlich von Dubrovnik beginnend ging es für uns rund 500km entlang des Mittelmeeres. Von Schneegestöber über strahlenden Sonnenschein war alles dabei. Die Strecke ist gut ausgebaut, führt über viele beeindruckende Brücken und umgeht die kleineren Orte. Auf einem kurzen Streckenabschnitt führt die Straße allerdings durch Bosnien und Herzogowina. Auf...

2017/18 Baltikum, Balkan · 28. Februar 2018
Mittlerweile sind wir in Kroatien und bisher immer entlang der Adriaküste gen Norden gefahren. Nachdem wir Albanien gesehen hatten und dieses Land mit gemischten Gefühlen zurückgelassen hatten, überquerten wir die Grenze nach Montenegro bei Murigan. Das Wetter war kalt, nass und grau. Alles drei gute Voraussetzungen für einen schnellen Grenzübergang. Und so kam es auch. Kurzer Blick in die Pässe, Stempel rein, fertig. Auch der Zollbeamte würdigte uns keines großen Interesses. Die...

2017/18 Baltikum, Balkan · 26. Februar 2018
Auf der Suche nach schönen Stränden stellten wir fest, dass Ende Februar eindeutig die falsche Jahreszeit für Albanien ist, wenn man trockene Füsse mag. Sobald die Teerstraßen enden, versinken wir auf Wegen und Wiesen im Matsch. Teilweise schaffen wir es nicht einmal bis zum Strand, weil wir trotz Gummistiefeln einfach steckenbleiben. Die Schneeschmelze und der Regen haben den Boden so tief aufgeweicht, dass auch zwei Tage pralle Sonne und Temperaturen um die 20°C an diesem Zustand nichts...

Mehr anzeigen